Das jüdische Passach-Fest und was Ostern damit zu tun hat

Vortrag von Dr. Ulrike Schrader

Das jüdische Pessach-Fest im Frühlingsmonat Nissan ist nicht nur das identitätsstiftende Fest der Juden schlechthin, sondern auch eines, das Christen und Juden historisch miteinander verbindet: Auch Jesus folgte als frommer Jude der Tradition und pilgerte nach Jerusalem, um dort den Sender mit seinen Anhängern zu begehen. Was folgte, ist bekannt, und gerade diese folgende Geschichte ist wiederum das, was Juden und Christen trennt.

Der Vortrag beleuchtet die Herkunft des Festes, seine Tradition bis in die Gegenwart, die biblischen Grundlage in den Mose-Büchern und den Evangelien und seine Bedeutung im spannungsreichen Verhältnis zwischen Christen und Juden.

 

Eintritt 3,00 €