Wenn Juden und Palästinenser 2017 sich an die gleichen Ereignisse erinnern…

Vortrag von Pfr. i.R. Dr. Rainer Stuhlmann, Köln

Für Israelis und Palästinenser ist das Jahr 2017 ein dreifaches Gedenkjahr:

• 100 Jahre: Erklärung Großbritanniens, die Errichtung einer jüdischen Zufluchtsstätte in Palästina zu fördern („Balfour-Erklärung“)

• 70 Jahre: Beschluss der (UN) Völkergemeinschaft, Palästina zu teilen

• 50 Jahre: Besatzung des arabischen Palästinas nach 6 Tagen Krieg

Alle drei Ereignisse sind aufeinander bezogen und hängen zusammen. Ihre Sichtweisen und Beurteilungen sind in Israel und Palästina sehr unterschiedlich und teilweise widersprüchlich. Beiden versucht der Referent Raum zu geben, sie zu verstehen und sein Ohr und seine Stimme zu leihen. Rainer Stuhlmann hat von 2011-2016 als Studienleiter für Freiwillige aus verschiedenen europäischen Ländern im christlichen Dorf Nes Ammim im Norden Israels gelebt und gearbeitet. Er wird Fotos zeigen und von seinen Erfahrungen erzählen. Mit dem Willen zu einer „doppelten Solidarität“ ist er immer wieder „zwischen die Stühle“ geraten und hält diese Position für die für ihn einzig mögliche, als Europäer, als Deutscher und als Christ in diesem Land zu leben und Stellung zu beziehen.

 

Eintritt 3,00 €