Vortrag von Dr. Veit Veltzke

Der Vortrag widmet sich einem bedeutenden preußischen Bediensteten des 19. Jahrhunderts: dem aus Kleve stammenden Juristen Christoph Wilhelm Henrich Sethe, der zum obersten Justiz­beamten im Großherzogtum Berg avancierte, dort maßgeblich an der Einführung des Code Napoléon beteiligt war und der nach dem Ende von Napoleons Herrschaft dafür sorgte, dass dieses wichtige, das moderne Recht prägende Gesetzeswerk im preußischen Rheinland erhalten blieb. Sethe machte als jahrzehntelang amtierender Chefpräsident des Rheinischen Revisions- und Kassationshofes in Berlin, der höchsten Instanz für das Rheinische Recht, auch in nachna­poleonischer Zeit Karriere. Der Vortrag beleuchtet das geistig-politische Leben dieses preußi­schen Patrioten mit Mut zum unabhängigen Verhalten gegenüber jedweder Obrigkeit.

Eine Veranstaltung des Bergischen Geschichtsvereins, Abteilung Wuppertal

Eintritt frei