Führung durch die Dauerausstellung mit Dr. Ulrike Schrader

Ölgemälde, aufgefunden im Schutt der Barmer Synagoge nach dem Pogrom im November 1938 (Archiv Begegnungsstätte Alte Synagoge)

Die Begegnungsstätte Alte Synagoge lädt herzlich wieder alle Neugierigen zu ihrer monatlichen Sonntagsführung ins jüdische Museum ein. Neu im Oktober ist das Motto „Genau geschaut!“

Besonders interessante Objekte verdienen auch besondere Aufmerksamkeit. Deshalb wird Dr. Ulrike Schrader, die Leiterin und Kuratorin des Museums, nur solche Ausstellungsstücke vorstellen, die eine ungewöhnliche und eindrückliche  Geschichte zu erzählen haben.

Die Begegnungsstätte ist schon ab 14 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet, so dass man sich ohne Führung schon vorab umschauen kann.

Der Eintritt ist frei!