Eine Führung durch das einzige jüdische Museum im Bergischen Land

Mit ihrer Dauerausstellung zur jüdischen Geschichte, Religion und Kultur in Wuppertal, Remscheid, Solingen und Schwelm ist die Begegnungsstätte ein jüdisches Museum – das einzige in der Region. Die in über 20 Jahren aufgebaute Sammlung von Fotografien, Objekten, Dokumenten und Zeitzeugenberichten ist in der Ausstellung als eindrückliches Narrativ jüdischen Lebens in der Region zu sehen und zu erleben. Berühmte Persönlichkeiten wie die Dichterin Else Lasker-Schüler, aber auch einfache und unbekannte Leute wie der arme Weber Samuel Steilberger haben hier einen Platz gefunden.

Die Kunsthistorikerin Christine Hartung ist Mitarbeiterin der Begegnungsstätte Alte Synagoge und lädt herzlich zum Ausstellungsrundgang ein!

Schon ab 14 Uhr ist die Ausstellung geöffnet, um 15 Uhr beginnt die Führung. Der Eintritt ist frei.