Wuppertaler Juden im Schulgeschichtsbuch

Samuel Steilberger (Begegnungsstätte Alte Synagoge)

Ganz frisch erschienen ist ein Unterrichtswerk für Geschichte des Buchner-Verlags Bamberg für die Sekundarstufe I: Geschichte entdecken, Band 2: „Vom Mittelalter bis zum Deutschen Kaiserreich“. Das Beste daran: Es sind drei jüdische Persönlichkeiten aus dem Wuppertal

vertreten – neben der Dichterin Else Lasker-Schüler auch der Gründer der jüdischen Gemeinde in Barmen, Hermann Wahl (1840-1915) und der Langenberg-Elberfelder Weber

Samuel Steilberger (1814-1901), tragende Säule unserer Dauerausstellung.

Von einer solchen Karriere hätte Samuel Steilberger, der selbst nie eine Schule besucht hat, sicherlich nie zu träumen gewagt. Gratulation!