Öffentliche Sonntagsführung im September

Rechtzeitig zum Beginn des neuen jüdischen Jahres im September könne wir unseren Besucherinnen und Besuchern einige Neuheiten in unserer Dauerausstellung zeigen, denn im Laufe des Sommers haben wir an einigen Stellen Änderungen und Wechsel vorgenommen – so bleibt das Museum immer interessant und sehenswert.

Wir zeigen nun beeindruckende alte, vom preußischen König und deutschen Kaiser Wilhelm II eigenhändig unterzeichnete Urkunden aus dem Besitz der Familie Michels, eine neue Präsentation zum Thema "Erster Weltkrieg" und eine Auswahl von Dokumenten der Familie Gruneberg-Treistmann. Auch die Modelle der vier Synagogen erscheinen in neuem Licht. Die Leiterin der Begegnungsstätte Alte Synagoge und Kuratorin der Ausstellung, Dr. Ulrike Schrader, freut sich, die neuen Exponate vorzustellen.

Die Begegnungsstätte ist schon ab 14 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet, so dass man sich ohne Führung schon vorab umschauen kann.

 

Der Eintritt ist frei!