Öffentliche Sonntagsführung durch die Begegnungsstätte

An jedem ersten Sonntag im Monat veranstaltet die Begegnungsstätte Alte Synagoge einen öffentlichen und kostenlosen Rundgang durch das jüdische Museum – das einzige im Bergischen Land. Seine Sammlung von Objekten, Dokumenten und Fotografien stellt die Geschichte des jüdischen Lebens in der Region lebendig dar.

Die Führung gibt anhand einzelner Objekte einen Überblick dieser Geschichte von den ersten schriftlichen Zeugnissen im 17. Jahrhundert bis heute und zeigt an den Holzmodellen der Synagogenbauten des 19. Jahrhunderts die Entwicklung des Kultuslebens in der Region auf.

Die interaktive Ausstellung lädt im Anschluss an die Führung ein, selbst in Schubladen und hinter Türen und Deckeln verschiedene Lebens- und Familien-Geschichten zu entdecken: Darunter sind berühmte Persönlichkeiten wie Else Lasker-Schüler, aber auch unbekannte und einfache Leute wie der Weber Samuel Steilberger aus Langenberg.

 

Die Begegnungsstätte ist bereits ab 14 Uhr geöffnet.

Leitung: Christine Hartung, M.A.

Eintritt frei