Vortrag von und Textarbeit mit Prof. Dr. Walter Dietrich, Bern

Im Zentrum der diesjährigen Fortbildungstagung der Hebräischlehrenden in NRW soll die Auseinandersetzung mit dem Königtum in Israel/mit David in der Hebräischen Bibel stehen.

Walter Dietrich ist emeritierter Professor für Altes Testament in Bern und Verfasser zahlreicher Monographien und Aufsätze zu den Samuelbüchern und der frühen Königszeit.


Folgender Programmablauf ist vorgesehen:


Öffentlicher Teil:

9.30 Uhr: Ankunft in der Begegnungsstätte (mit Kaffee)
10.00 Uhr öffentlicher Vortrag Prof. Dr. Walter Dietrich: „König David – Fakten und
Fiktionen“
11.30 Uhr: Davids bleibendes Haus: eine Textarbeit am hebräischen Text von
2 Samuel 7 mit Walter Dietrich

Nichtöffentlicher Teil:13.00 Uhr Mittagessen14.00 Uhr Dienstbesprechung intern: Entwicklungen im Bereich unseres Faches/Erfahrungsaustausch zum Zentralabitur und zur Hebraicumsprüfung15.00 Uhr Führung durch die Begegnungsstätte und die Ausstellung „Tora und Textilien“ mit Frau Dr. Ulrike Schrader16.30 Uhr optional: gemeinsamer Aufbruch zur Synagoge (mit der Schwebebahn)17.15 Uhr Besuch der Bergischen Synagoge mit Begrüßung durch den Vorsitzendender Jüd. Kultusgemeinde, Leonid Goldberg, und Kabbalat Schabbatab 18.00 Uhr, nur nach Anmeldung19.45 Uhr Heimreise


Am Nachmittag werden wir auch über das Abitur, die Erfahrungen mit den schulinternen Hebräisch-Lehrplänen und die Internetpräsenz unseres Faches sprechen. Für weitere Anregungen, Mitteilungen und Nachfragen wird unter „Verschiedenes“ Raum sein. Bitte bringen Sie den Hebräisch-Kernlehrplan, eine Hebräische Bibel und ein hebr.-dt. Wörterbuch mit.


Falls sich jemand vorbereiten will: Gerade ist der dritte Teilband von Walter Dietrichs großem Samuelkommentar erschienen.

 


Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie auch am Besuch der Bergischen Synagoge mit Kabbalat Schabbat teilnehmen und ein Ticket für die Schwebebahnfahrt wollen. Für den Fall, dass Sie am Synagogenbesuch teilnehmen wollen, bittet Herr Ernst Sie auch um Ihren vollständigen Namen, nebst Geburtsdatum, damit er Sie dort anmelden kann. Es erleichtert auch den Zutritt, wenn Sie keine allzu großen Taschen mitbringen.
Für das Mittagessen und weitere Kosten müssen wir einen Beitrag in Höhe von 14,00 € erbitten. Bitte melden Sie sich bis allerspätestens Mittwoch, 27. November 2019, direkt bei Herrn Dr. Ernst an, und zwar per E-Mail unter der Adresse alexander.ernst@kiho-wuppertal-bethel.de.

 

Eine Veranstaltung der Beuriksregierung Köln, der Kirchlichen Hochschule Wuppertal und der Begegnmungsstätte Alte Synagoge Wuppertal