Lesung der Namen aller Todesopfer durch Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger

Zum Abschluss der Ausstellung in der Diakoniekirche sollen zum Gedenken an die Opfer in einer Zeremonie alle Namen verlesen werden. Jeder und jede, ob jung ob alt, ob Einzelne oder Schulklassen, können sich daran beteiligen! Bitte melden Sie sich bei der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal unter der Telefonnummer 0202-563.2843 oder 563.2958 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info@alte-synagoge-wuppertal.de

Eintritt frei

Ein Abend im Begleitprogramm zur Ausstellung "Opfer rechter Gewalt seit 1990, getragen vom Evangelischen Kirchenkreis Wuppertal in Kooperation mit der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

Ein Projekt im Rahmen von "Demokratie leben" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend