Führung mit Pfarrerin Sabine Dermann und Dr. Ulrike Schrader

In scharfer Abgrenzung zu lutherischen und katholischen Vorstellungen findet man in der reformierten Friedhofskirche (Architekt: Johannes Otzen) architektonische und künstlerische Details, die der jüdischen Idee von einer Synagoge durchaus entsprechen. Darauf möchte die Führung aufmerksam machen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Besuch des Konzerts.

Schon um 11.30 Uhr findet eine Kirchenführung mit anschließender Turmbesteigung statt.

 

Eintritt frei